Schützenverein Nordel von 1910 e.V.

 
 

Alte Garde besichtigt Dressurstall

Am 10. Juni starteten 63 Teilnehmer zur alljährlichen Radtour.

Teilnehmer auf Dressur-Hof Wittig

Nordel. Am Schützenhaus brachen bei bestem Wetter 63 Teilnehmer zur alljährlichen Fahrradtour der „Alten Garde“ auf. Wer die rund 30 km lange Strecke nicht mit dem Rad absolvieren wollte, konnte wie üblich auf dem Alte-Garde-Wagen platznehmen.

Nach einem kurzen Stopp am Bruchsee steuerte die Gruppe unter Leitung von Ingrid und Ulrich Gräper sowie Regina und Rolf Kohlmeyer zunächst einen Dressurausbildungsstall im benachbarten Wehe an. Allesamt waren von der Größe und Professionalität der Anlage beeindruckt.

Im Anschluss genoss man ein ausgiebiges Spargelessen im Ortsteil Barl. Von dort führte der Weg über Tonnenheide nach Diepenau, wo an der neu gestalteten Hütte am Denkmal pausiert wurde. Zurück in Nordel ließ die Alte Garde den Ausflug bei Kaffee und Kuchen im Schützenhaus ausklingen.

Am BruchseeAG2017_2Alte Garde beim Essen

Meldung vom 14.06.2017

Ansprechpartner/in



« zurück


Neuigkeiten